LEGO einkaufen

Hilf' uns bitte, brick.tips kostenlos zu gestalten, und kauf' Dein LEGO (oder was auch immer) über unsere Links:

   
   
   

brick.tips Archiv

Powered by mod LCA
b 300

2015-10-22 HAZEine vermeintliche Schreckensnachricht geistert seit Tagen durch die Presse. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung titelt dazu: "Lego gehen die Steine aus". Wirklich? Verantwortlich für den drohenden Lieferengpass soll unternehemnsangaben zu Folge eine um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegende Nachfrage im ersten Halbjahr 2015 sein.

Die HAZ zitiert dafür aus einer Nachricht des LEGO Konzern: "Gestern veröffentlichte der Konzern eine Warnung an alle Eltern, die sich bereits über Weihnachtsgeschenke Gedanken machen. Die Dänen rechnen angeblich mit einem Lieferengpass bis zum Fest. Die Nachfrage sei in den vergangenen Monaten derart stark gestiegen, dass die Produktion nicht mehr hinterherkomme."

Ein LEGO Sprecher dazu: "Obwohl wir tun, was wir können, werden wir nicht alle Produkte ausliefern können".

Da wirkt es schon fast wie eine Randnotiz, dass LEGO mitterweile den bis dahin größten Spielzeughersteller der Welt, Mattel, überholt hat. "Um der Nachfrage gerecht zu werden, plant das Unternehmen bis zum Jahr 2022 Erweiterungen in den Produktionsstätten in Mexiko, Dänemark und Ungarn."

In wie weit die Sorgen, dass nicht überall die Wünsche der Kindern nach LEGO unbegrenzt erfüllt werden können, begründet sind oder es sich um eine gelungene vorweihnachtliche PR-Aktion von LEGO handelt, wird sich zeigen. Fest steht: Jeder spricht davon, sich lieber jetzt schon mit LEGO einzudecken. Hier für Euch der schnelle Link direkt zum LEGO Shop: shop.LEGO.com


2015-10-22 HAZ 500

2015-01-15 HAZ - Neue Ideen  gratis vom Kunden kleinLEGO Ideas 21301 Birds / Wildvögel.

Die Hannoversche Allgemeine beschäftigt sich mit LEGO Ideas, wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht.

Das aktuelle LEGO Ideas Set 21301 Birds ist hierbei der Aufhänger dafür, die Geschäftsidee von LEGO vozustellen: "Der spielzeughersteller Lego profitiert von den Modellen seiner Fans".

Wie LEGO selbst mit den Ideen umght wird kurz zusammengefasst: "Ein halbes Dutzend Mitarbeiter in der Zentrale klopft die Einfälle der privaten Tüftler auf ihre Vermarktbarkeit ab."

Interessante Hintegrundinfo: "Auf den Gedanken mit der „Ideen“-Seite ist Lego in Japan gekommen. Dort hatten auf einer nur wenig besuchten Internetseite tausend Nutzer den Nachbau des bekannten Tiefsee-U-Bootes Shinkai 6500 begeistert kommentiert und nach einer Kaufgelegenheit gefragt."

Das Ideas Set Birds 21301 wird sicher bald vergriffen sein, noch erhaltet Ihr es direkt hier: shop.LEGO.com

titanic"Er mag die Tüftelei mit Lego, er ist fasziniert vom Mythos Titanic: Was lag für Peter Zell näher, als den Ozeanriesen mit tausenden Steinchen nachzubauen. Allerdings braucht es Platz im Wohnzimmer.", so schreibt heute stimme.de aus Kraichau.

Ein LEGO Fan und begeisterter Titanic-Historiker hat in seinem Wohnzimmer die Titanic aus LEGO Steinen nachgebaut. "Im Maßstab 1:100 bringt es die Titanic immer noch auf eine Länge von drei Metern."

Zell sagt: "Leider gibt es überhaupt keine Bausätze, auch Bilder und Baupläne sind sehr rar." Ein paar Kleinigkeiten hat Zell so beim ersten Bauen übersehen, bereits nachgebessert und jetzt beschlossen, das Modell noch einmal vollständig neu aufzubauen.

titanic

Der Neubau soll in zwei Jahren fertig sein und dann noch näher am großen Vorbild sein.

Quelle: stimme.de, 03.09.2014

Wenn Ihr nicht ganz so viel Platz zu Hause habt, kauft Ihr Eure LEGO Sets am besten hier: shop.LEGO.com

2014-07-25 GQ - Batman-JubiläumMännerspielzeug wo es hingehört - in der GQ!

Heute berichtet die GQ über "The Tumbler", das Batmobil aus Batman™ "The Dark Night".

Hier noch einmal kurz die Fakten:

76023 Batman Tumbler
Alter 16+
1.869 Teile
Preis: 199,99 Euro hier: shop.LEGO.com

Die GQ schreibt: "Lego-Fans dürfen sich mal wieder ein rotes Kreuz im Kalender machen: Ab dem 1. September gibt es das Batmobil aus insgesamt 1.869 kleinen Steinchen zu kaufen. Der Tumbler aus der „The Dark Knight“-Trilogie ist als Hommage an den Comic-Helden im Fledermauskostüm zu verstehen, der 2014 sein 75. Jubiläum feiert. Obwohl das erste Heft mit dem Superhelden bereits im April 1939 erschien, hatte DC Comics den 23. Juli zum „Batman-Tag“ erklärt."

und weiter zu den limitierten Batman- und Joker-Figuren: "Jäger und Gejagten liefert Lego gleich mit: Allein die limitierten Figuren von Batman und dem Joker dürften so manchen Fan zum Kauf bewegen."

Abschließend liefert die GQ noch einen interessanten Hinweis zum Thema Sammlerstück gleich mit:

"Allerdings lässt sich das Sammlerstück aus Gotham City aka Billund auch als Wertanlage verstehen: Bereits im Jahr 2006 brachte Lego ein Batmobil heraus, für das Sammler laut geek.com angeblich zwischen 400 und 600 US-Dollar zahlen. In Deutschland liegt der Preis für ein solches originalverpacktes Modell im Onlinehandel immerhin bei rund 270 Euro."

Quelle: GQ

 

steinstrandIn Cornwall, so berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung, wird Lego an die Küste geschwemmt.

Hintergrund: In Cornwall, also im Südwesten von England, werden tatsächlich in schöner Regelmäßigkeit Legosteine und andere Legoteile an den Strand geschwemmt.

1997 sank rund 20 Seemeilen vor der Küste das Containerschiff "Tokio Express". 61 Container versanken im Meer. Darunter waren laut BBC auch mehr als 4,8 Millionen Legosteine.

Darunter sollen unter anderem sein:

  • 418.000 Delfine
  • 97.500 Tauchermasken
  • 4.200 schwarze Kraken

Diese Legoteile werden nun an den Strand geschwemmt, einige davon bis in den Ärmelkanal.

Immer mehr Interessierte machen sich nun an der Küste Cornwalls auf die Lego(schatz)suche.

Bestimmt waren die Teile übrigens für den Verkauf in den USA...

Quelle: HAZ, 23.07.2014

Wer nicht auf das Finderglück warten möchte kauft sein LEGO hier: shop.LEGO.com und Amazon.de LEGO® Shop

steinfuersteinMit diesem Titel setzt die Hannoversche Allgemeine ihre derzeitige LEGO Serie fort.

Berichtet wird über Fabian Moritz, der die Spiele der Fußball WM 2014 in Brasilien mit LEGO nachstellt.

Das Video zum Beitrag findet Ihr unter www.haz.li/lego

Quelle: HAZ, 12.97.2014

 

Die Hannoversche Allgemeine hat offenbar diese Woche eine LEGO Serie - heute der nächste Teil. Berichtet wird über den LEGO Bastler Sven Hoffmann.

Angefangen hat Hoffmann ganz klein: "Nur 65 Steine, die Mehrzahl weiß, schwarze Reifen, ein rotes Lenkrad, Sitze in Blau und eine Frontscheibe aus einem milchigen Plastik. Ein Jeep, produziert im Jahr 1968, Gewicht 120 Gramm, Bauzeit etwa eine halbe Stunde, wie ein Notizzettel neben dem Modell angibt. Es ist das erste Lego-Spielzeug, das Sven Hoffmann besessen hat. Seine Eltern schenkten es ihm, als er noch ein sehr kleiner Junge war."

Am ersten Augustwochenende findet im Haus der Insel eine ganz besondere Ausstellung statt. Kai und Andreas Böker, die Bauherren von "Mini-Langeoog aus Lego-Steinen" organisieren mit der Inselgemeinde die Veranstaltung 1.000-Steine-Insel. Es soll die größte Ausstellung mit Lego-Bauwerken in Norddeutschland werden – rund um die von Vater und Sohn selbst gebaute Touristenattraktion, die ganzjährige im Haus der Insel zu sehen ist.

Der Mini Cooper ist heute der HAZ fast eine halbe Seite wert. Ein liebevoll geschriebener Beitrag stellt das LEGO Modell vor.

So schreibt die HAZ: "Doch der dänische Hersteller sorgt jetzt einmal mehr dafür, dass Männer und Autonarren feuchte Augen bekommen, und erweitert seine bunte Welt um einen detailgetreuen Mini Cooper im British Racing Green." und weiter "Und auch als Miniatur macht der Mini seinem Namen alle Ehre: 25 Zentimeter lang, elf Zentmeter hoch und neun Zen- timeter breit ist der kleine Cooper. Mit insgesamt 1077 Teilen ist das Spielzeugset nicht ganz so umfangreich wie sein Vorbild. Das Original vom Typ MK VII ist übrigens die letzte Baureihe des von 1959 bis 2000 produzierten englischen Kleinstwagens."

Begeistert zeigt sich der Autor zur Detailtreue: "Details wie die weißen Renn- streifen auf der Motorhaube, die Nebel- leuchten, Außenspiegel oder das typisch gelbe britische Nummernschild am Heck geachtet. Aber auch innen soll der Mini Cooper überzeugen. Die Haube lässt sich öffnen und zeigt den Motor. Die Türen bleiben nicht verschlossen. Wenn man gleichzeitig das Dach abnimmt, zeigen sich umklappbare und gemusterte Sitze, verstellbare Kopfstützen, Hand- bremse und Schaltknüppel. Das Radio fehlt im Rechtslenker natürlich auch nicht. Eine Überraschung versteckt sich im Heck. Darin befindet sich ein Picknickkorb samt karierter Decke, Wein, Baguette, Käse und Wasser."

Quelle: HAZ, 21.06.2014

Sende uns eine Nachricht
Nutze dieses Formular um uns kurze Nachrichten zu schicken.
 
 
 

Seitenstatistik

Heute 9

Gestern 11

Monat 306

Insgesamt 31987